It doesn't hurt me - do you wanna know how it feels?

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Blitzlichter
  Finsternis
  Die Gabe
  Liebe und andere Lügen
  Short Notice
  Under Construction
  Wenn wir gestorben sind
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/regensplitter

Gratis bloggen bei
myblog.de





~ Spukhaus ~

Sei höflich, wenn du den Ball holen willst der
dir beim Spielen durchs Oberlicht gekracht ist,
es könnt sonst deine letzte Tat sein.

Beachte alle wichtigen Regeln, die im Umgang
mit Situationen wie dieser hier gelten,
Oma hatte sie dir in Geschichten verpackt:

Fass dir ein Herz, putz' dir die Nase und
vergiss nicht dir die Schuhe neu zu binden,
man achtet dort drin auf Manieren.

Geh ruhigen Schrittes, mach den Kopf frei und
berühr' ruhig die Holztür in der Wand die du
noch nie zuvor so nah gesehen hast.

Sag „bitte“ eh du die Klinke nimmst und fass
ja nicht den Türklopfer vor deiner Nase an,
er beißt wenn du nicht aufpasst.

Mach auf und geh jetzt schnell in Haus hinein,
lass die Spinnweben möglichst unbeachtet,
an Ende schreckst du sonst Arachne auf.

Geh' gefasst die Treppe rauf, bleib aber leise
und tritt nicht mittig auf die nackten Stufen,
sie sind schon alt und arg gebrechlich.

Wende dich nach links, ignorier das Heulen
der Gespenster weit hinten im Ostflügel,
sie wollen nicht nur spielen.

Lass die erste Flurtür rechts von dir liegen,
es lebt eh nichts mehr was dahinter wohnt,
auch wenn es mit der Zeitung raschelt.

Geh weiter, schau kein Portrait an den Wänden
zu lange an, denn die Blicke sind durchbohrend
und brennen Löcher in den Strickpullover.

Sei still, auch wenn es allerorten lauter knarrt.
Du möchtest nicht den Hausherrn wecken
der noch friedlich im Keller schläft.

Geh auf den Dachboden, nimm die Wendeltreppe
und mach keine Umwege, egal was du hörst,
hier drin wird niemand gern gestört.

Unterm Dach angekommen nimm jetzt deinen
Ball auf, geh den Weg zurück und dann hinaus,
lass dich nicht vom Weg abbringen.

Wenn du das geschafft hast und noch lebst
bleib lieber weg für die nächsten paar Jahre,
Spukhäuser merken sich ihre Besucher.
30.4.09 23:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung